Kokosblüten-Zucker

Auch Kokospalmzucker genannt, wird aus den Blütenständen der Kokosnusspalme gewonnen. Hierzu klettern die Bauern in die Kronen und gewinnen den Nektar aus den Blüten.
Laut einer Studie des offiziellen „Food and Nutrition Research Institutes“ der Philippinen (http://www.pca.da.gov.ph/pdf/glycemic.pdf), hat Kokoszucker einen Glykämischen Index (GI) von 35. Raffinierter Zucker hat einen GI von 68. Der Glykämische Index ist ein Mass zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Je höher der GI ist, desto schneller und höher steigt und fällt unser Blutzuckerspiegel. Somit ist Kokosblüten-Zucker eine gesunde Alternative zu anderen Süssungsmitteln und kann auch von Diabetikern verwendet werden.
Ausser einem niedrigen Glyx, besitzt Kokoszucker einen hohen Gehalt an Eisen, Kalium, Magnesium, Zink und den Vitaminen B1, B3, B6 und C.
Verwenden kann man den Kokosblüten-Zucker wie herkömmlicher Zucker, er besitzt eine braune Farbe und hat einen Karamell ähnlichen Geschmack.

 

 
Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.